Předchozí fotka
Další fotka

Spirale 85 l.e.

Spirale 85 l.e. Spirale 85 l.e. Spirale 85 l.e. Spirale 85 l.e. Spirale 85 l.e. Spirale 85 l.e. Spirale 85 l.e. Spirale 85 l.e. Spirale 85 l.e. Spirale 85 l.e.

ZEIT...? WAS IST DIE ZEIT?

Die Zeit ist eine permanent wachsende dimensionslose, raumzeitliche Größe, die durch einzelne, nacheinander folgende Maßeinheiten ausgedrückt wird. Aus irdischer Sicht wird die Zeit als eine lineare Größe wahrgenommen. Anders ist es jedoch in dem sich ausdehnenden Weltall, in dem sich die Zeit in alle Richtungen ausbreitet. Dieses Phänomen äußerten die Chinesen schon in der fernen Vergangenheit durch

das Yin-Yang-Zeichen, dessen rundliche Formen bei ihrer Bewegung jeden beliebigen physikalisch bedingten Raum durchdringen können und das auch zum inspirierenden Anlass für die Äußerung unserer Absicht wurde – die Zeit als allgemein räumliches Ereignis auf einer so geringen Fläche zu evozieren, die ein Armbanduhrenzi erblatt darstellt. (Václav Cigler)Es wäre nicht Václav Cigler gewesen, wenn er über die Zeit nicht in breiteren Zusammenhängen nachgedacht hätte. Seine Grundskizze wurde zur Inspirationsquelle für die technische und Designlösung der Spirale-Armbanduhren. Das Ergebnis ist eine Lösung, bei der sich nicht die Zeiger über dem Zi erblatt bewegen, sondern das Zi erblatt sich unter einem Zeiger dreht.

Die Zifferblattscheibe wird durch das Juwel der Marke 
Prokop & Brož betrieben – das halb skeletonisierte Kaliber PB11 HS mit 24-Stunden-Zyklus, einem durch Schräubchen ausgewuchten Oszillator und Schwanenhals. Dieses konnte die Bedingung der Funktionsfähigkeit des ganzen auf der Betonung der Dualität von Tag und Nacht, Licht und Schatten, Gut und Böse beruhenden Systems sowie der Harmonie aller Gegensätze erfüllen. Diese Armbanduhren wurden als Kunstobjekte geschaffen, die einen Einklang unter heutigen Technologien, physikalischen Gegebenheiten und philosophisch-geistiger Tiefe herstellen. Der Winkel des Glassandwichs wurde zum Beispiel auch nicht zufälligerweise gewählt. Der Winkel von 51 Grad entsteht nämlich, wenn Lichtstrahlen im Regentropfen zweimal reflektiert werden. Deshalb wurde dieser Winkel im Alten Ägypten für magisch gehalten. 

Armbanduhrenautor:Václav Cigler a Jan Prokop
Gehäusedesign:Petr Kubík
Zifferblattgrafik:Václav Cigler
Gehäusekonstruktion:Jan Prokop
Herstellungstechnologie:Petr Konečný
Glasproduktion:Jan Frydrych a Jan Procházka
Uhrenwerk:PB 11 HS
Prokop & Brož
{'_Logo'}
Top button