Předchozí fotka
Další fotka

Gründer

Jan Prokop
JAN PROKOP
1972

Abgesehen von einem kurzen vierjährigen Zeitraum, in dem er sich der Maklertätigkeit – dem sogenannten Direkthandel mit Aktien – widmete, ist die ganze Zeit seines beruflichen Aufstiegs mit Design und Uhrmacherei verbunden. Bei der Gründung der Firma Prokop & Brož im Jahre 2012 konnte er also seine zu dieser Zeit schon vierzehnjährigen Erfahrungen verwerten, die er während seiner Beschäftigung bei der Firma ELTON hodináøská, a.s. sammeln konnte – dem Hersteller der Armbanduhrenmarke PRIM und dem für lange Jahrzehnte einzigen tschechischen Armbanduhrenproduzenten. Bei dieser Firma nahm er in der Position eines Aktieninhabers und eines für Marketing, Design, Handel und PR verantwortlichen Vorstandsmitglieds wesentlich an der Transformation zu einer Prestige-Werkstatt mit dem Schwerpunkt auf die Auftragsherstel-lung von Armbanduhren teil. Die größte Freude von Jan Prokop ist Fachberatung für Kunden, die sich nach Realisierung eines beliebig ungewöhnlichen Wunsches bei der Herstellung von unverwechselbaren Armbanduhren nach Maß sehnen. Er nutzt so seine Kenntnis-se über technologische Möglichkeiten aus, die er durchlaufend um neue Erkenntnisse über die Nutzbarkeit der neuesten Technologien bereichert, die nicht nur in der Uhrmacherei, sondern auch in anderen Branchen der feinmechanischen Industrie und in der Medizin verwendet werden.

Martin Bro
MARTIN BROŽ
1978

Ein Uhrmachermeister, ein Fachmann nicht nur in Sachen klassischer Armbanduhren, sondern auch in Sachen Turmuhren. Er wurde in Prag geboren und da er schon von klein auf von Armbanduhren besessen war, konnten ihn seine Wege nicht woanders hin führen als in die Uhrmacherschule in Polná bei Jihlava. Gerade dort fing er an, seinen Traum über die Herstellung von eigenen Uhren und Armband-uhren zu träumen. Er wurde wörtlich fasziniert, als er während eines von der Schule organisierten Ausflugs zu einer Ausstellung von einmaligen und hinsichtlich der Herstellung komplizierten Armbanduhren in der Schweiz die Gelegenheit hatte, schwierige Fertigungsprozesse in der Uhrmacherbranche aus der Nähe zu betrachten. Nach Schulabschluss beschäftigte er sich mit Reparaturen von hauptsächlich altertümlichen Uhren und Armbanduhren und lernte, je nach Bedarf auch fehlende Einzelteile anzufertigen. Zu seinen Mentoren gehörten Otomar Filipenský (Autor von techni-schen Büchern für Uhrmacher) und George Thomas von einer Uhrmacherschule in den USA. 2008 startete Martin Brož eine Auftragseinzelproduktion von Armbanduhren mit eigenem Design und mit dem Einzeigermechanismus, der die Aufmerksamkeit der Fachöffentlichkeit gewann. Später führte er weitere Besonderheiten ein, wie exzentrisch platzierte Zeiger, retrograden Mechanismus und Regulator.
Top button